Back  Top  AktivitĂ€ten  Kooperationspartner  

Unser Musik-Zweig

Das gibt es nur bei uns: Mehr Musik schon ab Klasse 5

Wir bieten als einzige Schule im sĂŒdlichen Hamburg seit 40 Jahren einen Schwerpunkt Musik ab der fĂŒnften Klasse. SchĂŒler, die in der 5. Klasse unseren Musikzweig wĂ€hlen, dĂŒrfen sich auf vier Stunden Musik in der Woche freuen. Eine Doppelstunde davon spielen die Kinder im Orchester, denn jedes lernt ein klassisches Orchesterinstrument. Wir legen viel Wert auf die Praxis. Von Jahrgangsstufe 5 bis 7 unterrichten zwei Lehrer pro Klasse. Ab Klasse 8 stehen drei Stunden Musik im Stundenplan. Im Laufe der Schulzeit beschĂ€ftigen sich die Kinder neben dem klassischen Orchester- und Chorklang unter anderem mit Jazz-Pop-Gesang, Musical, Big-Band-Jazz und Filmmusik.


Arbeitsgemeinschaften Musik

Im Musikzweig ist die Teilnahme an einer Musik-Arbeitsgemeinschaft nachmittags Pflicht. Die Auswahl ist groß:

  • Nachwuchs-Stufenorchester Concertino piccolino
  • Beo-Chor der 5. und 6. Klassen
  • Mittelstufen-Chor
  • Big Band
  • Schulorchester con moto
  • Schulchor Cantiamo


Konzerte und Projekte

In der bekannten Friedricht-Ebert-Halle mit herausragender Akustik bringen unsere Musikensembles regelmĂ€ĂŸig das Erlernte zu Gehör. Zwei Highlights des Jahres sind das Sommer- und das Weihnachtskonzert. Außerdem prĂ€sentieren die SchĂŒler Ergebnisse ihrer Projekte. Klarinetten-Quartett


Musizieren fördert Intelligenz und KreativitÀt

Studien bestĂ€tigen, was wir tĂ€glich erfahren: Die BeschĂ€ftigung mit Musik befördert die Vernetzung der GehirnhĂ€lften. Das unterstĂŒtzt Denken und Lernen. In der Musik können sich die Kinder ausdrĂŒcken und spĂŒren. Gemeinsame Auftritte stĂ€rken das Selbstbewusstsein.


Musizieren bildet fĂŒr das ganze Leben

Wer zusammenspielt und aufeinander hört, bringt sich ein, ĂŒbernimmt Verantwortung und bildet eine Gemeinschaft. Im Orchester, in der Band oder im Chor trĂ€gt jeder Einzelne Verantwortung fĂŒr das Ganze mit. All diese Kompetenzen nehmen unsere SchĂŒler weit ĂŒber ihre Schulzeit hinaus mit ins Leben.


Das erwarten wir

Wir erwarten, dass jedes Kind ein Instrument erlernen möchte und bis zum Ende der Mittelstufe eine Musik-AG besucht. Der Instrumentalunterricht ĂŒber die Musikschule oder private Lehrer wird von den Eltern finanziert. Wir helfen gerne bei der Vermittlung. FĂŒr jĂŒngere Kinder kann die Schule in der Regel zwei Jahre lang ein Instrument ausleihen.


Sehen Sie hier unseren Musik-Zweig-Infoflyer.

Sehen Sie hier Ausschnitte aus dem Weihnachtskonzert 2020.



Und hier sehen Sie unsere Bigband in Action

Hören Sie hier BeitrÀge aus dem Abschlusskonzert der Kammermusik-Projektes 2018.

  • BlechblĂ€ser Quintett

  • HolzblĂ€ser

  • Klaviertrio

  • Saxophon Quartett

  • Streich Quartett




Musik-AktivitÀten

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick über die Aktivitäten unseres Musik-Zweiges.
Eine GesamtĂŒbersicht ĂŒber AktivitĂ€ten unseres Musik-Zweiges finden Sie hier.


 



18.94.2023  Konzert in der St-Johannis-Kirche

Zum Abschluss des Kammermusikprojektes 2023 prÀsentierten sich die neu zusammengesetzten Ensembles und einige Kinder mit SolobeitrÀgen in der sehr gut besuchten St- Johannis-Kirche.
Das Projekt unterstĂŒtzt als Teil der Begabungsförderung der Schule SchĂŒler*innen, die neben ihrem Instrumentalunterricht in weiteren, kleineren Ensembles mit anderen gemeinsam musizieren möchten. Sie erarbeiten mit dafĂŒr engagierten Ensembleleitern StĂŒcke in diesen - teilweise ungewöhnlichen - Besetzungen.
In dem kurzweiligen Konzert waren Werken verschiedenster Epochen und Stile zu hören. Schon die zu Beginn erklingende, sehr stimmungsvoll gespielte Barock-Sonate von Georg-Muffat in der Besetzung 3 Streicher, Flöte und Cembalo kontrastierte sehr effektvoll mit dem Tango La Cumparsita, gespielt von einem Orchester aus vor allem Musiker*innen aus Klasse 7.
Besonders begeistern konnten anschließend die Jugend-musiziert-PreistrĂ€gerinnen Matilda Brunke am Cello mit einer Polonaise von David Popper sowie das Geschwister-Duo Janne und Jette Baier an den Klarinetten. Anschließend spielten Ndidiamaka Umeokoro, Sabina Shala und Woojin Son Teile aus einem Trio fĂŒr zwei Bratschen und Cello von Johann Nepomuk Hummel.
Als Jazz-Combo neu formiert waren von SchĂŒler*innen ab Klasse 10 drei Jazz-Standards wie Mercy. Mercy, Mercy mit zahlreichen Soli zu hören. Der Kammerchor prĂ€sentierte neben Mendelsohns Abschied von Walde auch den Pop-Klassiker "Angels" von Robbie Williams und entließ die begeisterten Zuhörer sehr zu Herzen gehend mit Brahms Guten Abend, gute Nacht.

Bernhard Klein





Kooperationspartner

Wir arbeiten mit Musikschulen zusammen, um unseren SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern qualifizierten Instrumental- oder Gesangsunterricht zu bieten. Die Musikgemeinde Harburg ermöglicht unseren Klassen den Besuch von klassischen Konzerten in der Friedrich-Ebert-Halle. FĂŒr weitere Informationen zu den aufgefĂŒhrten Musikschulen klicken Sie bitte auf die dargestelleten Logos der Schulen.